Christlicher Verein Junger Menschen Düsseldorf e.V.

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
(Offenbarung 21,6)








 

Sport- und Spielanlage Altenbergstraße 103
(Anfahrt über Walter-Eucken-Straße)

 

 

freies Sport- und Spielangebot
Mo-Fr, 15:00 bis 18:00 Uhr
Sa, 12:00 bis 18:00 Uhr
Basketball, Fußball, Fresbee, Kicker, TT, Volleyball, usw.
Koch-AG
Mi, 17:30 bis 20:00 Uhr: für Kinder ab 10 Jahre
Fußball (Sporthalle Jahnstr.)
Mi, 18:00 bis 20:00 Uhr: für Jugendliche ab 16 Jahren
Fußball
Mi, 18:00 bis 20:00 Uhr: für Jugendliche ab 16 Jahren
Fr, 18:00 bis 20:00 Uhr: für Kinder, Jugendliche und Erwachsene 
CVJM-Jugendtreff
Fr, 18:00 bis 20:00 Uhr: für Jugendliche ab 12 Jahre
Düsselferien
26.03.-29.03.2018: Ferienprogramm für Kinder
Freizeiten

Düsselferien- und Freizeitangebote 2018

Im Jahr 2017 durften wir im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit vieles Erleben: Tolle Düsselferien, spannende Freizeiten, Fahrten und Aktionen auf unserem Sportgelände auf der Altenbergstraße. Dies hat uns als CVJM ermutigt, weiterhin viel Kraft in die Angebote in den Ferienzeiten und an Wochenenden zu investieren.

In der ersten Oster- und Herbstferienwoche 2018 werden wir wieder ein einwöchiges Düsselferienangebot auf unserem Sportgelände anbieten. Das Düsselferienangebot im Sommer wird wie gewohnt zweiwöchig sein. Darüber hinaus wird es im Sommer bereits zum dritten Mal das Erlebniscamp geben.

Vom 14.07.-21.07.2018 werden wir mit Jugendlichen im Alter von 13-15 Jahren nach Heimbach-Blens in die Eifel fahren. 7 Tage gefüllt mit Ausflügen, Erlebnissen in der Natur und kreativen Angeboten werden in dieser Freizeitwoche für ein Abwechslungsreiches und buntes Programm sorgen. Weitere Informationen werden über ein separates Anmeldeformular folgen.

 

Fünf Tage Spiel, Spaß und Bewergung,

so lassen sich die Düsselferien im Herbst 2017 wohl am besten beschreiben. Zusammen mit 20 Kindern im Alter von 8 - 12 Jahren hatten wir eine unvergessliche Woche auf der Altenbergstraße, mit den unterschiedlichsten Angeboten. Egal ob wir zusammen über den Fußballplatz gejagt sind, bei kreativen Bastelaufgaben den Künstler in uns entdeckt haben, oder beim ,,Futtern wie bei Muttern“ uns mit Delikatessen den Bauch vollgeschlagen haben. Natürlich haben wir auch das Hauptthema des Jahres mit aufgenommen. So haben wir in unseren morgendlichen Impulsen die spannende Geschichte Luthers unter die Lupe genommen.

Das große Highlight der Woche war aber wohl unser Ausflug ins Explorado in Duisburg. Hier konnte getobt, geknobelt und entdeckt werden soweit das Auge reicht. Es war ein rund um gelungener Ausflug. Schade, dass die Düsselferien schon vorbei sind, aber wir freuen uns aufs nächste Mal mit genauso tollen und engagierten Mitarbeitern und mit begeisterten Kindern.

Lukas Lottner

Familienfreizeit 2017 in Olpe im Sauerland (27.-31.10.2017)

Am 27.10.2017 war es soweit... 26 Menschen zwischen ein und 67 Jahren machten sich auf den Weg Richtung Sauerland (Olpe gehört laut wahrer Kenner und Ortskundiger definitiv nicht zum Sauerland), um ein paar Tage miteinander zu verbringen. Da wir den zusätzlichen Feiertag Martin Luther und der Reformation zu verdanken hatten, sollte dieser natürlich auch nicht völlig unberücksichtigt bleiben. In vier Bibelarbeiten versuchten wir auf praktische Art und Weise Alt und Jung das näher zu bringen, was Luther am Herzen lag. Allein die Gnade, Allein das Vertrauen, Allein die Schrift, Allein Christus waren die Themen, die in ganz unterschiedlichen Methoden behandelt wurden.

So bunt wie die Teilnehmer (vom Kleinkind bis zum Rentner war alles dabei) gestaltete sich auch unser Rahmenprogramm. Schwimmbad, Geocaching, Besuch einer Tropfsteinhöhle, in der ein ganzes Kilogramm Gummibärchen hauste. Ein spanneder Spieleabend standen ebenso auf dem Programm wie ein Filmabend und ein gemütliches Raclette-Essen.

Für das leibliche Wohl sorgte übrigens Dieter Ebert, den wir als Chefkoch gewinnen konnten. Das Haus entsprach zwar nicht den Ansprüchen an Sauberkeit und Behaglichkeit, die wir uns gewünscht hätten - aber wir wären keine CVJMer, wenn wir nicht das Beste draus gemacht hätten. Und so hatte sogar jedes Zimmer Gelegenheit beim legendären "Türschilder-Wettbewerb" den begehrten Preis zu ergattern. Besonders gefallen hat mir die große Altersmischung - 13 von 26 Teilnehmern waren übrigens unter 18 Jahren alt. Das machte echte Hoffnung und zeigt, dass der CVJM Düsseldorf eine Zukunft hat, und zwar eine vielversprechende...

Für alle, die es verpasst haben: Eine weitere Familienfreizeit ist schon in Planung.

Nicole Fischer